Jugendwoche mit dem Orientierungsjahr

Face to Face, oder zu Deutsch: Von Angesicht zu Angesicht! Nicht über oder durch das Smartphone, sondern direkt gegenüber, das soll das große Thema der diesjährigen Jugendwoche sein. Junge Menschen sollen die Möglichkeit haben, sich einander wahrzunehmen, direkt miteinander kommunizieren ohne irgendwelche Hilfsmittel. Lernen können wir dies vor allem von Jesus, wie er Menschen begegnet ist, wie er mit ihnen von Angesicht zu Angesicht gesprochen hat. Das wird das Hauptanliegen der Botschaft von Andy Messner an den jeweiligen Abenden sein. Doch nicht nur, wie Jesus damals Menschen begegnet ist, sondern vor allem auch wie er heute noch (jungen) Menschen begegnet.

 

Vor dem eigentlichen Abendprogramm um 19.30 Uhr wird es an den Abenden ein „lockeres Vorabendprogramm“ ab 18.30 Uhr geben. Das soll die persönlichen Begegnungen untereinander, aber auch mit dem Ojahr-Team leichter machen. Auch hier soll Face to Face erlebbar sein! Wir werden Länder-Mottoabende machen, in dem an jedem Abend einer der Missionskinder / Third Culture Kids (TCK) sein Heimatland vorstellt, spielerisch die Anwesenden einbezieht und es auch eine Kleinigkeit an landestypischen Speisen zu essen gibt. In diese Zeit wird auch ein kleines Abendessen für alle Anwesenden integriert sein. An das Vorprogramm schließt sich fließend das bereits vor drei Jahren bewährte Programm mit Lobpreis, Lebenszeugnis und Botschaft an.

Deshalb: Jetzt schon vormerken, einladen und vor allem selbst dabei sein – Über ein volles Haus freut sich der Gastgeber, der Jugendtreff Full House!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.